Baum des Jahres

Die Stiftung Baum des Jahres hat die Flatterulme zum Baum des Jahres 2019 ernannt. Der auch Rüster genannte Baum ist eine selten gewordene Baumart in Deutschland, die vielfach an den Ufern von Gewässern anzutreffen ist. Stolze 35 Meter kann eine Flatterulme werden. Sie hat mit etwa 250 Jahren ihr maximales Alter erreicht. Ulmenholz gehört zu den sehr festen und elastischen Hölzern.

 

Wir freuen uns, dass die Esskastanie zum Baum des Jahres 2018 gekürt ist, weil sie unser ganz besonderes regionales Produkt ist. Ursprünglich brachten die Römer die Esskastanie in die Pfalz um ihre Soldaten zu ernähren. Das mediterrane Gewächs gedeiht auf Grund des mildes Klima hier prächtig. Der Bayernkönig Ludwig I. ließ tausende von Esskastanien rund um seine Residenz bei Edenkoben anpflanzen. Wir freuen uns über jeden Kunden, der unsere Aktion auch nächstes Jahr tatkräftig unterstürzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Wie jedes Jahr hat bei uns die Aktion Baumpflanzung stattgefunden. Der Baum des Jahres 2017 ist die Fichte. Die Fichte ist der häufigste Baum in deutschen Wäldern. Sie wurde als sogenannter ''Preußenbaum'' in den Mittelgebirgslagen von Rheinland- Pfalz angeplantzt. Die Aktion Baumpflanzung wurde in diesem Jahr mit der Fichte durchgeführt.

 

 

 

 

 

Zuletzt angesehen