Rindenmulch

Rindenmulch

 

 

Unser Produkt besteht hauptsächlich aus Nadelholz. Rindenmulch findet Verwendung im Bereich Garten- und Landschaftsbau und als Fallschutzmaterial unter Spielgeräten.

Rindenmulch sollte 7 bis 10 cm stark aufgetragen und nach ca. drei bis vier Jahren wieder ergänzt werden. Zu geringe Schichten schränken die Wirkung ein, eine zu stark aufgetragene Schicht kann die Durchlüftung und die Wasserzirkulation behindern.

Er kann in der angelieferten Form direkt auf dem Boden ausgebracht werden, eine Vorbehandlung entfällt. Rindenmulch aus Fichte/Tanne, den häufigsten Holzarten, ist schwach sauer bis neutral, was sich auf das Wachstum der meisten Pflanzen positiv auswirkt.

Biologische Unkrautbekämpfung: Rindenmulch verfügt auf Grund spezifischer Inhaltsstoffe über keimungshemmende Eigenschaften. Anfliegende Samen laufen nicht auf. Eine chemische Unkrautbekämpfung kann weitgehend unterbleiben.

Regulierung des Wasserhaushaltes: Rindenmulch schützt den Boden vor Austrocknung. Die aufsteigende Bodenfeuchte wird aufgefangen.

Temperaturausgleich: Rindenmulch verbessert den Temperaturhaushalt des Bodens. Durch die dunkle Färbung wird Sonnenwärme gebunden. Temperaturschwankungen werden dadurch abgemildert.

 

 

 

Zuletzt angesehen